Die Bildungskarenz ist ein attraktives Modell, um sich als Arbeitnehmer weiterzubilden. Dabei müssen Sie Ihr Arbeitsverhältnis nicht auflösen, sondern können sich zwischen zwei und zwölf Monate von der Arbeit freistellen lassen. Eine Abklärung muss mit dem Arbeitgeber und dem AMS erfolgen, damit Dauer, Zeitraum und Richtung der Weiterbildung abgeklärt werden können. Wenn Sie auf der Suche nach anerkannten Kursen sind, dann sind Sie hier richtig!

In der Zeit der Bildungskarenz erhalten Sie vom AMS das Weiterbildungsgeld, das dieselbe Höhe wie ein etwaiges Arbeitslosengeld hätte. Dazu darf bis zur Geringfügigkeitsgrenze dazuverdient werden.

Maker:S,Date:2017-10-25,Ver:6,Lens:Kan03,Act:Lar02,E-Y

Natürlich gibt es einige Voraussetzungen, damit die Bildungskarenz beantragt werden kann: Dazu gehört die Teilnahmen an einer Bildungsmaßnahme, die mindestens das Ausmaß von 20 Wochenstunden umfassen. Der Wochenstundenplan muss nur 16 Stunden umfassen, falls Sie Kinder im siebenten Lebensjahr oder jünger haben. Weiters müssen Sie die Anspruchsvoraussetzungen auf Arbeitslosengeld erfüllen. Treten Sie auch frühzeitig mit Ihrem Arbeitgeber in Kontakt, um über die Absicht der Bildungskarenz und der Umsetzbarkeit zu sprechen. Das Einverständnis zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber ist Voraussetzung und wird im Rahmen einer schriftlichen Bildungskarenzvereinbarung festgehalten. Zuletzt müssen Sie ein mindestens sechs Monate dauerndes, ununterbrochenes Arbeitsverhältnis aufweisen können, das einen Verdienst über der Geringfügigkeitsgrenze aufweisen konnte. Sind alle diese Voraussetzungen geklärt, steht dem Antrag auf Bildungskarenz nichts mehr im Wege. Dazu gibt es für Saisonbetriebe wieder eine Ausnahme: Wenn Sie in einem Saisonbetrieb beschäftigt sind, etwa einem Schi-Hotel, reichen auch 3 Monate ununterbrochene Beschäftigung – sofern Sie in den letzten 4 Jahren auf insgesamt mindestens 6 Monate beim selben Arbeitgeber kommen.

Den Antrag stellen Sie nach einem Gespräch beim AMS. Bei diesem Gespräch können Sie bereits einen Kostenvoranschlag und den schriftlichen Nachweis der 20 / 16 Wochenstunden mitbringen. Für den Lehrgang Erlebnis Leiten und Führen können wir Ihnen den Kostenvoranschlag gerne zukommen lassen. Nach dem Gespräch stellen Sie den Antrag auf Bildungskarenz und führen dann die fixe Anmeldung für den Lehrgang durch, wenn Sie vom AMS die Zusage erhalten haben.

Das Weiterbildungsgeld erhalten Sie dann, sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, frühestens ab dem Tag der Antragsstellung.

Maker:S,Date:2017-10-25,Ver:6,Lens:Kan03,Act:Lar02,E-YSie interessieren sich für eine Bildungskarenz und wollen den Lehrgang Erlebnis Leiten und Führen besuchen? Dieser Lehrgang befähigt Sie zur Leitung und Führung von Gruppen, insbesondere im Lernfeld Natur oder naturnahem Raum mit Outdoor-Aktivitäten und Methoden der Erlebnispädagogik. Wir veranstalten diesen Lehrgang erfolgreich seit 20 Jahren.

Der Lehrgang richtet sich an Menschen, die im naturnahen Raum Lernprozesse für Teams und Gruppen initiieren, gestalten, leiten und begleiten möchten.

Für folgende Anwendungsfelder stellt der Lehrgang eine Zusatzqualifikation dar:

  • Erwachsenenbildung
  • Schule
  • Pädagogik, formale und nonformale Bildung
  • Training
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Supervision/Coaching
  • Therapie
  • Teamleitung
  • Projektmanagement

Der Lehrgang ist ein anerkannter Kurs für Bildungskarenz. Hier geht es zu weiteren Infos:

 

%d Bloggern gefällt das: